Dr. med. dent. Christian Schleiff
×
+49 (0) 40 - 701 634 2
Dr. Christian Schleiff
Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Marktpassage 1 / Cityhaus
21149 Hamburg (Neugraben)
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:30 Uhr
Dr. med. dent. Christian Schleiff

Kosten einer kieferorthopädischen Behandlung

Nach Auswertung der Anfangsunterlagen erstellen wir einen Heil- und Kostenplan. Diese Zusammenstellung mit Befund, Behandlungsplan und zu erwartenden Kosten senden wir Ihnen zu, wenn Sie privat versichert sind. Wenn Sie gesetzlich versichert sind, reichen wir ihn bei Ihrer Krankenkasse ein. Vor Behandlungsbeginn besprechen wir mit Ihnen ausführlich den darin vorgesehenen Ablauf der kieferorthopädischen Behandlung, die Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse und die Möglichkeiten zusätzlicher privater Leistungen.

Kosten einer kieferorthopädischen Behandlung

Was zahlt die gesetzliche Krankenversicherung?

Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt eine kieferorthopädische Behandlung, wenn die medizinische Notwendigkeit anhand eines Kriterienkatalogs nachgewiesen werden kann. Maßgeblich ist das sogenannte kieferorthopädische Indikationsgruppensystem (KIG) mit den Graden 1 bis 5.

  • Bei Grad 3 bis 5 übernehmen gesetzliche Krankenkassen die Behandlung mit Standard-Verfahren zu 100 Prozent.
  • Bei der Einstufung in Grad 1 oder 2 übernimmt die Kasse die Kosten nicht. Allerdings handelt es sich dann auch um kleinere Probleme, die sich mit geringerem Aufwand beheben lassen.

Beim 1. Kind, das sich in Behandlung befindet, zahlt sie 80% der Rechnung alle drei Monate direkt, für ein 2. Kind aus Ihrer Familie, das gleichzeitig behandelt wird, 90%. Die restlichen 20 % (beim 1. Kind) bzw. 10 % (beim 2. Kind) erstattet die Krankenkasse erst nach erfolgreich abgeschlossener Behandlung.